Herrentour Felderbach 2019 nach Ahaus

Bedingt durch den Wechsel des Captains Team, blieb für die Vorbereitung der Tour 2019 nicht die sonst übliche Vorlaufzeit. Trotzdem ist es dem neuen Team gelungen, eine perfekte Tour auf die Beine bzw. den Schläger zu stellen.

In diesem Jahr hatte unser Organisator Franz Krizanits, mit Unterstützung von Frank Herzbruch und Ludwig Meier, ein Ziel der besonderen Klasse mit dem Land- und Golfhotel Ahaus, ausgewählt. Am Freitag den 2.8.2019 hatten sich letztendlich 42 Herrengolfer auf die Fahrt nach Ahaus gemacht, wo wir mit einem Frühstücksbüffet empfangen wurden, was alle Sonderwünsche erfüllte. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Captain, insbesondere der Neuzugänge, konnten alle Golfer ein sogenanntes „Fallschirmtee“ und 3 Callaway Bälle in Empfang nehmen. Ganz herzlich bedanken wir uns bei Sponsoren Frank Kentkens und Wolfgang Zocher für das Frühstück, Wolfgang Mayer für die Bälle, sowie Rudolf Pietzonka für die ganz besonderen Tees.

Die erste Runde sollten wir dann auf der Kurskombination Süd - Ost in Ahaus spielen dürfen. Dank der guten Vorbereitung konnte der erste Flight pünktlich um 10:30 auf eine durchweg abwechslungsreiche Runde gehen. Der Reiz dieses Kurses liegt insbesondere im alten Baumbestand und einer Reihe von Wasserhindernissen. So mancher Golfer hat den Verlust von einer größeren Anzahl von Bällen hinnehmen müssen. Das ebene Gelände war ein sehr starker Kontrast zum „Bergziegenplatz" Felderbach.

Nach der Runde führte kein Weg an der einladenden Terrasse vorbei, wo sich der ausgelaugte Golfer mit Kaffee, Kuchen und einer breiten Auswahl an Getränken versorgen konnte.

Bereits vor dem Abendessen wurden die üblichen Formalitäten, sowie die Ausgabe der Tour - Shirts erledigt. Dem aktuellen Modetrend folgend, waren die Shirts einfarbig in den Farben rot und hellblau gestaltet. Dem sehr mode- und stilbewussten Golfer dieser Truppe wurden die Farben von Antritt der Tour mitgeteilt, damit die farblich passende Hose mit den abgestimmten Socken eingepackt werden konnten. Wie seit vielen Jahren, haben Norbert Kasseck und Ludwig Meier die Shirts zur Verfügung gestellt. Well done Boys.

Nach dem leckeren Süppchen und vor dem Sturm auf das Buffet, wurden die Sieger des Tages geehrt und mit tollen Preisen belohnt. Die Schwager - Bande hat auch in diesem Jahr die Preise für die Turniere der ersten beiden Tage gesponsert. Dafür ein herzliches Dankeschön an Lothar Buchholz, Thomas Gonner und Dietmar Stryck.

Für den einen oder anderen Tourteilnehmer wurde es dann doch ein sehr langer Abend. Da der Weg vom Bett zum Tee 1 für das zweite Turnier nur einige 100 Meter betragen hat, waren bei keinem Teilnehmer eklatante Schlafdefizite zu erkennen.

Viele haben sich gefragt, wie wohl die neu in den West - Nord - Kurs integrierten Bahnen aussehen würden. Es sollte eine spannende Runde werden, da auf diesem neu angelegten Kurs die meisten Golfuhren die Anzeige der Bahnen und Entfernungen verweigert haben. Die Profigolfer haben jedoch mit den Hightech - Entfernungsmessern dieses Problem sehr schnell gelöst.

Wasser, Wasser und noch mehr Wasser sollte auf der ganzen Runde eine Herausforderung der besonderen Art darstellen. Auch wenn es auf diesem Kurs wiederum zu hohen Ballverlusten gekommen ist, wurden die Bahnen dennoch als sehr reizvoll bewertet.

An Bahn 3 des Nord - Kurses sind die Longhitter dann doch ins Schwitzen gekommen. Wie sollte man das Verbot des „absichtlichen“ Überspielens des Grüns einer anderen Bahn vermeiden, trotzdem aber das Grün direkt anspielen? Ein toller Fade oder ein „nicht absichtlicher“ Slice haben das direkte Anspielen dann doch möglich gemacht.

Es folgte ein zweiter Abend mit einem sehr leckeren Abendessen, der spannenden Siegerehrung, sowie der Gang durch die Wein- und Getränkekarten. Die Küche und das Service - Team des Hotels haben einen fantastischen Job gemacht.

Der Tradition folgend, war für den dritten Tag der Tour das Mannschaftsspiel in Form eines Florida Scramble angesagt. Eine halbe Stunde Fahrt in Richtung Heimat hat uns zum Golfplatz Coesfeld geführt. Dort hat uns ein anspruchsvoller Platz mit teilweise sehr langen Bahnen erwartet. Hier hat das Captains Team bewiesen, dass man sich gegenseitig fantastisch ergänzt, indem es ein Ergebnis von 1 unter Par erspielt hat. Peter Rommerskirchen und Peter Dabringhausen haben die Sieger des Tages mit tollen Preisen belohnt. Bodo Baumgart hat ein weiteres mal sehr gut gekocht und die Teilnehmer zum Abschlussessen eingeladen. Auch hier ein herzliches Dankeschön an die Sponsoren.

Insgesamt wurde die Tour, mit dem ausgewählten Hotel und den Plätzen, als sehr gelungen oder sogar ausgezeichnet bewertet. Ein weiteres Dankeschön an Franz Krizanits für die Auswahl des Tourzieles und der tollen Vorbereitung.


Golfwelt Wuppertal/Sprockhövel

Golfclub Felderbach e.V.
Golfclub Gut Frielinghausen KG
Frielinghausen 1
45549 Sprockhövel
Route Planen

Öffnungszeiten Golfrezeption

01. Jan - 01. März: 09.00 - 14.00 Uhr

01. Mär - 01. Okt: 08.00 - 18.00 Uhr

01. Okt - 01. Dez: 09.00 - 16.00 Uhr

01. Dez - 01. Jan: 09.00 - 14.00 Uhr

An Wochenenden und bei schlechten Witterungsbedingungen können die Öffnungszeiten hiervon abweichen!

Telefon +49 (0)202 648 222 22 

Sie erreichen uns von ...

Düsseldorf: ab ca. 30 min

Köln: ab ca. 45 min

Dortmund: ab ca. 30 min

Essen: ab ca. 30 min

Duisburg: ab ca. 45 min

Bochum: ab ca. 25 min

Newsletter abonnieren

Mit unserem Newsletter sind Sie immer aktuell und ganz persönlich informiert.
Abonnieren

GC Felderbach /
GC Gut Frielinghausen 2018.