AK 30 HERREN 1. MANNSCHAFTLIGA 5.E
22.04.201713.05.201717.06.201708.07.201715.07.201719.08.2017GesRg
Frielingh.78,5105,572,087,581,573,5498,51  
Neuenhof 296,585,583,082,577,582,5507,52  
Dreibäumen81,592,577,086,588,5105,5531,53  
G'Range Do80,5123,581,087,570,591,5534,54  
Fröndenb.112,592,5102,0106,595,5114,5623,55  
Gut Berge114,599,5106,099,5107,5132,5659,56  

T = Geteilter Rang   S = Sieger im Stechen



ClubWebMan® Ligaservice Version 2.0.1 © 2010 -2017 GKMB GmbH

Spielberichte

AK 30 Herren 1. Mannschaft, letzter Spieltag - Heimspiel

Der letzte Spieltag hatte es in sich. Ausgangssituation war klar, wer gewinnt steigt auf! Einfache Formel, denn die ersten drei Mannschaften gingen quasi schlaggleich ins Rennen um den Aufstieg in Liga 4.

Durch die Unruhen, die sich im Laufe der Saison einschlichen, hatte eigentlich niemand mehr von uns damit gerechnet, nochmals am letzten Spieltag, auf heimischer Anlage um einen Aufstieg mitzuspielen. Letzte Saison hatten wir ebenfalls die Chance, zuhause den Aufstieg einzutüten, haben aber kläglichst versagt.

Wir waren also auf Wiedergutmachung aus und getragen vom neu entstandenen Teamgeist konnte Captain Marcus Bollmann eine gute Mannschaft aufstellen. Diese war aber auch nötig, denn vor allem Gut Neuenhof hatte was dagegen und reiste mit einen Durchschnittshandicap von 7,83 an. Im Vergleich hierzu, lag unser Durchschnittshandicap bei 10,38.

Es war also angerichtet und unser Starter Robert Schmitt schickte die Flights ab 10:00 Uhr von Tee 1, versorgt mit leckeren Kuchen und Teilchen der Bäckerei Borggräfe „Die 2“, auf die Reise.

Die äußeren Bedingungen waren nicht leicht, der Platz war feucht, der Wind stark, die Abschläge immer irgendwo hinten und die Grüns wetterbedingt ungewohnt langsam. Es lag also eine Menge harter Arbeit vor den Spielern.

Robert Schmitt, der im Anschluss an seiner Funktion als Starter die des Informanten übernahm, konnte im Laufe der Runde immer wieder positives Feedback geben. Alle Spieler waren sehr gut bis ordentlich unterwegs, was eine gewisse Entspanntheit aufkommen ließ.

Matthias Gatzki war der erste im Clubhaus, und er brachte eine ordentliche 83 (+12) mit.

Ihm folgte Manuel Kraus, der extra seinen Hollandurlaub unterbrochen hatte, mit einer super 77 (+6). Friedel Knebel 92 (+21), Marcus Bollmann 89 (+18) folgten. Als Omi dann eine 78 (+7) reinbrachte, war der Drops schon so gut wie gelutscht. Unseren Aufstieg konnte nur noch eine Fabelrunde des letzten Neuenhofers verhindern, aber die blieb aus. Patric Sondermann brachte eine 91 (+20) rein und schraubte unser gewertetes Gesamtergebnis nochmals um einen Schlag nach unten. Es war vollbracht: Mit 73,5 über CR und 9 Schlägen Vorsprung auf Gut Neuenhof steigen wir verdient in Liga 4 auf.

Die Freude beim Team war riesig und auch bei Arnt Vesper, der spontan seinen Champagnerkeller leerte und der Mannschaft zwei große Pullen des edlen Stoffs einschenkte.
   
Eine spannende und nervenaufreibende Saison mit vielen Höhnen aber auch Tiefen ist für uns sehr positiv zu Ende gegangen. Wir sind stolz auf das Geleistete.

Gute Laune im Clubhaus

Vielen Dank an alle Helfer, vielen Dank an den Betreiber Arnt Vesper und die gute Organisation des Heimspieltages. Vielen Dank an die vielen Greenkeeper, die den Platz auch bei widrigen Bedingungen super in Schuss gehalten haben. Vielen Dank an unser Clubbüro, für die Auswertung des Spieltages und vor allem für die Pinposition an Bahn 14 ;-). Vielen Dank an unseren neuen Mitspieler Patric Sondermann, der mal eben die leckersten Liebesknochen der Region hergezaubert hat www.baeckerei-diezwei.de . Vielen Dank an Robert Schmitt, für die Starterei und den Informationsdienst. Vielen Dank an Stephan Freischläger für die gute Kooperation zwischen erster und zweiter Mannschaft. Und nochmals vielen Dank an Manuels Frau, die zwei Urlaubstage auf ihren Mann verzichtet hat!

Und nicht zu vergessen, vielen Dank an jeden einzelnen Spieler, der sehr viel Zeit und manchmal auch viel Frust in diesen Sport und die Mannschaft investiert!

Wir freuen uns auf nächstes Jahr, dann in Liga 4!

Die Bäckerei Borggräfe um Patric Sondermann, sponserte am Heimspieltag leckeren Streuselkuchen und Liebesknochen.

AK 30 1. Ligaspiel Nr. 5 Unna Fröndenberg

Eine solide Leistung reichte unserer Mannschaft um im vorletzten Ligaspiel die Tabellenführung zu übernehmen. Leider hat das Ganze einen Haken! Man steht nicht ganz alleine an der Tabellenspitze. Gut Neuenhof ist punktgleich und die Mannen aus Dreibäumen haben nur einen Schlag Rückstand.

Mit Sicherheit die spannendste Liga in der gesamten AK30 Meisterschaft. Jetzt ist erst einmal Ruhe und wir konzentrieren uns auf das große Finale auf unserer heimischen Anlange am 19. August

83 (+11) Kraus
84 (+12) Omilian
88 (+16) Bollmann
88 (+16) Gatzki
98 (+26) Knebel
105 (+33) Kräber

AK 30 1. Ligaspiel Nr. 4 - In Gut Heckenhof

Wir waren zu Gast auf einem der leading Courses of Germany - was immer das auch heißen mag. Jedenfalls war es ein sehr schöner, gepflegter Platz, der uns sein Antlitz auch noch bei strahlendem Sonnenschein darbot… was will man mehr?!

Nach dem Umbruch läuft es gar nicht so schlecht, nichtsdestotrotz musste Captain Bollman die Mannschaftsaufstellung abermals durcheinander würfeln. Franky Andereya sprang für den beruflich verhinderten Patric Sondermann ein und mit Michael Spall stand abermals ein Liganovize vor seinem ersten Ligaspiel.

Keine optimalen Voraussetzungen, aber auch in diesem schweren Auswärtsspiel schlugen wir uns achtbar aus der Affäre und belegten am Ende einen geteilten dritten Tagesplatz. Dreibäume konnte uns nur einen Schlag abnehmen und auch der Gastgeber und Gesamtdritte aus Neuenhof kam nur um 5 Schläge an uns ran.

Alles in Allem ein ordentlicher Spieltag, der unseren Traum vom Aufstiegt weiterhin am Leben hält. Mit mageren 6 Schlägen Rückstand geht es dann am kommenden Samstag nach Unna Fröndenberg.

Das erste Ligaspiel in unseren neuen Teampolos

80 Kraus
86 Omilian
89 Bollmann
93 Andereya
93 Knebel
NR Spall

Turbulente Wochen in der Ak 30 - 1

Nach den Rücktritten von Roland Ungeheuer und Captain Dieter Vey musste unser Team binnen drei Wochen neu formiert werden. Gerade mal vier Spieler blieben übrig, um das Schiff auf Kurs zu halten. Das Ziel „Aufstieg“ ist erst einmal in weite Ferne gerückt – oder doch nicht?

Der neue Captain Marcus Bollmann musste vor dem dritten Spieltag alle Fühler ausstrecken, um eine schlagkräftige Mannschaft nach Hückeswagen zu schicken. Neben Friedel Knebel, Manu Kraus und Marcus Bollmann sprang unser Präsident Manni Krajewski in die Bresche und mit Patric Sondermann stand ein ganz neues Gesicht im Aufgebot und vor seinem Ligadebüt. Den sechsten Startplatz nahm Christian Killmann ein, der seine Startzeit bei der AK 30 – 2 mit Sascha Omilian tauschte, da dieser wegen der späten Startzeitterminierung in Dreibäumen passen musste.

Auf dem Papier waren wir also angeschlagen, aber die Stimmung war sehr gut, die Mischung passte und wir wollten zeigen, dass mit unserer Mannschaft noch zu rechnen ist.

Und wie durch ein kleines Wunder lieferten wir die bis dato beste Saisonleistung ab. Angeführt vom formstarken Manuel Kraus (+9) und der Leihgabe der 2ten Mannschaft Christian Killmann (+12) brachte unser Team nacheinander brauchbare Scores ins Clubhaus. Aber das Sahnehäubchen kam dann am Ende.

Patric Sondermann erwies sich als wahrer Glücksgriff! Erstes Ligaspiel, mit einem Handicap von 19,7 gestartet, verbesserte er sich mit einer überragenden 83 Runde (12 über) auf 16,0. Was war denn da los? Gratulation von der gesamten Mannschaft! Mach weiter so!!!

Am Ende reichte es tatsächlich zum Tagessieg. Wir verbesserten uns auf Position 2 und haben nur noch 5 Schläge Rückstand auf die Mannen von Dreibäumen. Das Schiff ist also weiterhin auf Kurs, der Captain hat ein überragendes Näschen bewiesen und die Teamstimmung ist hervorragend. Na, wer hätte das gedacht!? ;-)

Nächster Spieltag, Gut Neuenhof Unna, 08.07.2017.

Kraus (+9)
Killmann (+12)
Sondermann (+12)
Bollmann (+19)
Krajewski (+20)
Knebel (+22)

Golfwelt Wuppertal/Sprockhövel

Golfclub Felderbach e.V.
Golfclub Gut Frielinghausen KG
Frielinghausen 1
45549 Sprockhövel
Route Planen

Öffnungszeiten Clubbüro

01. Apr - 30. Sep: 08.00 - 19.00 Uhr

01. Okt - 31. Okt: 08.00 - 18.00 Uhr

01. Nov - 31. Mrz: 09.00 - 14.00 Uhr

Telefon +49 (0)202 648 222 22 

Fax       +49 (0)202 264 0292

info (at) golfclub-felderbach.de 

Sie erreichen uns von ...

Düsseldorf: ab ca. 30 min

Köln: ab ca. 45 min

Dortmund: ab ca. 30 min

Essen: ab ca. 30 min

Duisburg: ab ca. 45 min

Bochum: ab ca. 25 min

Newsletter abonnieren

Mit unserem Newsletter sind Sie immer aktuell und ganz persönlich informiert.
Abonnieren

GC Felderbach /
GC Gut Frielinghausen 2017