Platzregeln

Golfanlagen Felderbach und Gut Frielinghausen

  • 1. Aus (Regel 2-1) wird durch weiße Pfähle, Zäune oder Mauern gekennzeichnet. Sofern weiße Linien die Platzgrenze kennzeichnen, haben diese Vorrang.
    Interne Ausgrenze (Felderbach):
    Zwischen den Spielbahnen 4 und 5, 5 und 7, sowie 12 und 15 besteht eine interne Ausgrenze, die nur beim Spielen der Bahnen 4, 5 und 15 gilt; beim Spielen anderer Bahnen gelten diese Auspfosten als unbewegliche Hemmnisse. (R16)

  • 2. Ungewöhnliche Platzverhältnisse (Regel 16)
    a) Boden in Ausbesserung: ist durch blaue Linien und / oder blaue Pfähle gekennzeichnet.

    b) Mit blauen Linien gekennzeichneter Boden in Ausbesserung und eine daran angrenzende Fläche ungewöhnlicher Platzverhältnisse werden als ein Bereich ungewöhnlicher Platzverhältnisse behandelt.

    c) Auch ohne Kennzeichnung ist folgendes Bodes in Ausbesserung: - verlegte Grassoden - mit Kies verfüllte Drainagegräben - eine von einem Referee zu Boden in Ausbesserung erklärte Schadstelle d) Tierlöcher: Erleichterung von Tierlöchern wird nicht gewährt, wenn lediglich die Standposition behindert ist.

  • 3. Freileitungen und/oder Freileitungsmasten
    Ist es bekannt oder so gut wie sicher, dass der Ball eines Spielers eine auf dem Platz befindliche Freileitung oder deren Mast getroffen hat, zählt der Schlag nicht. Der Spieler muss einen Ball straflos von der Stelle des vorherigen Schlags spielen (siehe Regel. 16.4 zum Verfahren).
    • 4. Bestandteile des Platzes
      Bunkerliner in ihrer beabsichtigten Position

    • 5.Üben (Regel 5.2)
      Das Üben (wie z.B. Rollen des Balls auf dem Grün oder Ausführen eines Schlags) auf dem Platz am Turniertag eines Zählspiels vor der Runde und/oder bei mehrtägigen Turnieren zwischen den Runden ist untersagt.

      • Strafe für den 1. Verstoß: Grundstrafe
      • Strafe für den 2. Verstoß: Disqualifikation

    • 6. Spielunterbrechung (Regel 5.7)
      Signaltöne bei Spielunterbrechung:

      - unverzügliches Unterbrechen des Spiels (Gefahr):
      ein langer Signalton
      Unabhängig hiervon kann jeder Spieler bei Blitzgefahr das Spiel eigenverantwortlich unterbrechen (Regel 5.7a).
      - Unterbrechung des Spiels:
      wiederholt 3 kurze Töne
      - Wiederaufnahme des Spiels:
      wiederholt 2 kurze Töne

      Strafe für Verstoß: siehe Regel 5.7.b (Disqualifikation)

      Strafe für den Verstoß gegen Platzregeln:
      Grundstrafe Zählspiel (2 Strafschläge)
      Lochspiel (Lochverlust)

    Spielordnung

    Golfclub Felderbach e.V. & Golfclub Gut Frielinghausen

    • Bestehende Platzregeln und/oder etwaige Sonderplatzregeln: Aushang im Clubbüro.

    • Jedes Mitglied ist verpflichtet sich ordnungsgemäß vor dem Beginn der gebuchten Startzeit an der Golfrezeption via PC Caddie zu bestätigen. Spielen ohne Bestätigung führt umgehend zu einem No-Show Eintrag.

    • Spielberechtigte Clubmitglieder erhalten eine Jahresplakette (Bag Tag), die im Sekretariat erhältlich ist. Die Plakette ist gut sichtbar an Ihrem Golfbag anzubringen. Gäste werden angewiesen, ihr Green Fee-Bag Tag gut sichtbar am Golfbag anzubringen.

    • Eine Golfrunde beginnt generell an Abschlag 1. An Abschlag 10 darf nur begonnen werden, wenn sich die Spielergruppe die Erlaubnis vom Clubbüro oder der Platzaufsicht für den jeweiligen Spieltag eingeholt hat. Wird deutlich, dass die nachfolgende Spielergruppe schneller spielen kann, ist ihr das Durchspielen zu ermöglichen. Der Begriff Gruppe schließt Einzelspieler ein.

    • Bunker dürfen nur von der flachen Seite betreten und verlassen werden. Beim Verlassen des Bunkers muss der Spieler alle von ihm verursachten Unebenheiten und Fußspuren einebnen. Die Harken sind danach im Bunker abzulegen. Auf dem gesamten Golfplatz muss der Spieler dafür sorgen, dass von ihm beschädigte oder herausgeschlagene Grasnarben sofort wieder eingesetzt und festgetreten werden. Schäden auf dem Grün durch Ballaufschlag (Pitchmarken) müssen unverzüglich und sorgfältig vom Spieler behoben werden.

    • Die Golfanlage darf nur mit Softspikes betreten werden.
    • Die Platzarbeiter sind bemüht, die Spielergruppen möglichst wenig beim Spiel zu stören. Aus Sicherheitsgründen haben die Platzarbeiter stets Vorrang.

    • Hunde sind auf der Anlage nicht erlaubt. 

    • Es wird auf eine korrekte und angemessene Golfkleidung Wert gelegt. Die golftypische Kleidung gilt als Respekt vor den Mitspielern. Sich auf den Golfplätzen korrekt zu kleiden, ist auch die Demonstration des eigenen Willens, sich der Golfgemeinschaft anzugliedern und deren Regeln und Verhaltensweisen zu akzeptieren. Schirmmützen (Caps) müssen mit dem Schirm nach vorne getragen werden. Hemden müssen einen Kragen bzw. Rollkragen und Ärmel aufweisen. Kragenlose Hemden, sowie T-Shirts aller Art, sind nicht erwünscht. Verwaschene oder fransige Blue Jeans sind keine Golfkleidung.

    • Mobiltelefone dürfen nur lautlos genutzt werden. Andere Golfspieler sollen nicht durch das Klingeln des Mobiltelefons in ihrer Konzentrationsphase gestört werden.

    • Den Anweisungen der Platzaufsicht ist strikt Folge zu leisten. Die Platzaufsicht kann sofort Disziplinarmaßnahmen aussprechen. Bei Zuwiderhandlung der Ziffer 1 – 11 behält sich der Betreiber weitere entsprechende Maßnahmen vor.

      Bei Zuwiderhandlung der Ziffer 1 – 11 behält sich der Betreiber weitere entsprechende Maßnahmen vor.

    Rahmenausschreibung

    Absagen
    Wettspielteilnehmer, die nach Meldeschluss absagen oder nicht zum Wettspiel antreten, sind von der Entrichtung des Nenngeldes nicht befreit. Dies gilt auch für Wettspiele mit kostenpflichtiger Abendveranstaltung.

    Abschläge
    Sofern die Wettspielausschreibung keine Angabe zu den Abschlägen enthält, wird von den roten (Damen) bzw. gelben (Herren) Abschlägen gespielt.

    Beförderung

    Spieler dürfen während der festgesetzten Runde nicht auf irgendeinem Beförderungsmittel mitfahren, außer es ist von der Spielleitung genehmigt worden.

    Caddie
    Ein Spieler darf nur einen Amateur während der festgesetzten Runde als Caddie haben. (Anmerkung zu Regel 6-4)


    Datenschutz
    Der Teilnehmer erklärt sich mit seiner Anmeldung zum Wettspiel

    • mit der Verwendung seiner personenbezogenen Daten (u. a. Name, Vorgabe, Name des Heimatclubs) zur Erstellung und Veröffentlichung von Melde-, Start- und Ergebnislisten in den bekannten Medien
    • mit der Verwendung von Fotos, die während oder nach dem Turnier im Zusammenhang mit der Sportveranstaltung zur Veröffentlichung in den bekannten Medien aufgenommen werden

    einverstanden.

    Um Ihr Widerspruchsrecht zu wahren, weisen wir darauf hin, dass Sie zum o.g. Punkt jederzeit schriftlich widersprechen können.

    Meldeschluss
    Meldungen nach Meldeschluss, der den jeweiligen Wettspielausschreibungen zu entnehmen ist, können nicht berücksichtigt werden.

    Meldungen
    Meldungen zu Wettspielen können durch Eintragung in den entsprechenden Meldelisten im „PC CADDIE://online“ Tool, per Telefon sowie per E-Mail erfolgen.

    Mindestteilnehmerzahl

    Die Spielleitung behält sich vor, ein Turnier aufgrund einer geringen Beteiligung abzusagen.


    Preise und Wertungen
    Sofern die Wettspielausschreibung keine anderen Angaben enthält, gilt der Doppelpreisausschluss (Brutto vor Netto).

    Spielleitung
    Die Spielleitung wird gebildet aus Kai Urbschat, Elmar Claus und Kevin Augustin, sofern nicht explizit eine Andere benannt wird.

    Sonderpreise

    Longest-Drive: Der Abschlag muss auf kurzgemähter Fläche liegen (Fairway, Vorgrün oder Grün der jeweiligen Spielbahn). Es zählt nur jeweils der erste Abschlag. Abweichungen von der Regel müssen in der Ausschreibung beschrieben werden.
    Nearest-to-the-Pin: Der Ball muss auf dem Grün oder im Loch der jeweiligen Spielbahn liegen. Gemessen wird immer vom Flaggenstock bis Ballanfang. Es zählt nur jeweils der erste Abschlag. Abweichungen von der Regel müssen in der Ausschreibung beschrieben werden.

    Startzeiten
    Startzeiten werden gemäß der jeweiligen Turnierausschreibung im oder vor dem Clubbüro ausgehangen, auf der Homepage sowie per „PC CADDIE://online“ Tool an die Spieler veröffentlicht.

    Stechen
    Sofern in der Wettspielausschreibung kein anderweitiger Stechmodus angewendet wird, gilt: Bei gleichen Ergebnissen entscheiden (Netto unter Anrechnung der anteiligen Vorgabe) eine Auswahl von Löchern nach dem Schwierigkeitsgrad. Zuerst werden die neun Löcher mit den Vorgabenverteilungsschlüsseln 1, 18, 3, 16, 5, 14, 7, 12 und 9 ausgewählt. Sind die Ergebnisse dann noch gleich, entscheiden die sechs Löcher mit den Vorgabenverteilungsschlüsseln 1, 18, 3, 16, 5, 14, dann drei Löcher mit den Vorgabenverteilungsschlüsseln 1, 18, 3) und bei erneuter Gleichheit am Ende das Loch mit der Vorgabenverteilung 1. Besteht auch dann noch ein Gleichstand, entscheidet das Los.

    Zählkarten
    Die Zählkarte ist unverzüglich nach Spielende im Sekretariat abzugeben. Erst wenn der Spieler das Sekretariat verlassen hat, gilt die Zählkarte als abgegeben (Entscheidung 6-6c/1).

    Golfwelt Wuppertal/Sprockhövel

    Golfclub Felderbach e.V.
    Golfclub Gut Frielinghausen KG
    Frielinghausen 1
    45549 Sprockhövel
    Route Planen

    Öffnungszeiten Golfrezeption

    01. Apr - 30. Apr: 09.00 - 18.00 Uhr

    01. Mai - 30. Sep: 08.00 - 18.00 Uhr

    01. Okt - 30. Nov: 09.00 - 17.00 Uhr

    01. Dez - 31. Mrz: 09.00 - 16.00 Uhr

    Telefon +49 (0)202 648 222 22 

    Sie erreichen uns von ...

    Düsseldorf: ab ca. 30 min

    Köln: ab ca. 45 min

    Dortmund: ab ca. 30 min

    Essen: ab ca. 30 min

    Duisburg: ab ca. 45 min

    Bochum: ab ca. 25 min

    Newsletter abonnieren

    Mit unserem Newsletter sind Sie immer aktuell und ganz persönlich informiert.
    Abonnieren

    GC Felderbach /
    GC Gut Frielinghausen 2018.